Maria von Welser

Bittere Aussichten prophezeit der FAZ-Nahost-Experte Dr. Rainer Hermann den Europäern: im Nahen Osten sei kein schneller Frieden in Sicht. Eher der Beginn eines 30jährigen Krieges, erklärt er im Hamburger Übersee-Club am 12. Oktober 2016. Nur ein „Westfälischer Frieden", wie einst 1648 in Europa könne den mörderischen Kampf der Kulturen und Nationen beenden. „Allerdings", so führt der Journalist aus, der lange im Nahen Osten gelebt hat, „fehlen die Persönlichkeiten, die hier einen Frieden und Neuanfang bewirken können". Damals waren alle Konfliktparteien nach Münster und Osnabrück eingeladen worden. Heute seien in Genf bei den Verhandlungen bei weitem nicht alle dabei. Der einstündige Vortrag ließ die Gäste ratlos und deprimiert zurück. Auch die Fragen der Zuhörer und die Antworten des Referenten ließen keinen Silberstreich am Horizont des Krieges in Syrien erkennen.