Maria von Welser

Vita / CV

Ich wurde am 26. Juni 1946 in München geboren.
Mein Vater, Eduard M. Schüssel, war Kaufmann und Kaiserlich-Japanischer Konsul, meine Mutter Margarete Leiterin der Mode-Redaktion "Madame".

Ich besuchte das Gymnasium in Tegernsee/Oberbayern und absolvierte nach dem Abitur (1967) die Journalisten-Schule in München (1967 - 1968). Zugleich studierte ich Politologie und Soziologie. Danach begann ich 1969 - 1971 ein Volontariat beim "Münchner Merkur". Blieb dort als Redakteurin bis 1972.

Ab 1973 arbeitete ich als Redakteurin bei der Münchner "Abendzeitung", verantwortlich für die Ressorts Wirtschaft/Immobilien, später Lokales.

1979 wechselte ich als freie Mitarbeiterin zum "Bayerischen Rundfunk", München. Nach einem Jahr im "Zeitfunk" wechselte ich in das Regionalprogramm Oberbayern und führte 1980 - 1981 zugleich als Moderatorin durch die Fernseh-Nachrichtensendung "Rundschau" sowie durch die Magazine im Dritten Hörfunkprogramm Bayern 3. Ab 1981 beim Bayerischen Rundfunk fest angestellt, war ich erst B-3-Redakteurin und -Moderatorin und dann bis 1988 Leiterin der Redaktion "musik-Journal" sowie Moderatorin der Morgensendung von Bayern 1. Nebenbei moderierte ich ab 1981 den „Bayern-Report“im BR-Fernsehen.

Von 1988 bis  Ende 1996 leitete und moderierte ich dann nach dem Wechsel zum ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen) das von mir entwickelte Frauen-Journal "ML - Mona Lisa". Der Deutsche Staatsbürgerinnenverband Berlin verlieh mir 1993 den Titel "Frau des Jahres 1993" und würdigte mit dieser Auszeichnung die "ungeschminkte Berichterstattung, insbesondere über die misshandelten und vergewaltigten Frauen und Kinder im ehemaligen Jugoslawien".

Im März 1997 wechselte ich nach neun Jahren ML Mona Lisa als Redaktionsleiterin zu "mit mir nicht! Welsers Fälle", dem ZDF-Ombuds-Magazin.

Ab 2001 leitete ich dann das ZDF-Auslandsstudio London und war damit verantwortlich für die Berichtsgebiete Großbritannien und Irland. In diese Zeit fielen die dramatischen Ereignisse im Königshaus ebenso wie über die beiden Kriege Afghanistan und Irak,  dazu viele  Krisen in der Regierung von Tony Blair.

Im August 2003 wechselte ich bis Oktober 2010 als Direktorin des NDR in das Landesfunkhauses Hamburg und  war damit verantwortlich für die Landesprogramme NDR 90,3 (Hörfunk) und den Bereich Fernsehen (z.B. Hamburg Journal) im Landesfunkhaus.

2010 übernahm ich einen Lehrauftrag an der WiSo-Fakultät der Universität Hamburg zum Thema "Good Governance" im Bereich "Medienmanagement".  Weiter bin ich engagiert bei UNICEF Deutschland,bis 2014 im Vorstand, jetzt  im Komitee. Zehn Jahre begleitete ich die  Universität Hamburg als stellvertretende Vorsitzende im Hochschulrat, arbeite außerdem als Publizistin und  Buchautorin. Seit 2015 habe ich einen Lehrauftrag an der Universität Paderborn:"Philophie und Medien-Gerechtigskeitsfragen im Fokus".

Auszeichnungen

Silberne Ehrennadel der Stiftung Sicherheit im Skisport des DSV

Journalistenpreis der Deutschen Aids-Stiftung

Titel „Frau des Jahres 1993“, verliehen vom Deutschen Staatsbürgerinnen Verband

„Elisabeth Norgall Preis“ vom International Women’s Club of Frankfurt e.V.

Theodor-Heuss-Medaille

Frauenförderpreis für besonderes Engagement von Frauen für Frauen

Publizistikpreis der Landeshauptstadt München

Hans-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus

Bundesverdienstkreuz

Courage-Preis

2007 Elisabeth-Selbert-Preis, Wiesbaden für den Einsatz für Frauen-Themen im deutschen Fernsehen

2012 Sophie-Roche-Preis des Deutschen Akademikerinnenbundes für den Einsatz für Frauen in der Gesellschaft

2015 Ehrenmedaille der Bayerischen Staatsregierung für den Einsatz für Frauen in Europa

Mitgliedschaften

1981 bis 1988
Mitglied im Vorstand des Bayerischen Journalisten-Verbandes (BJV) und im Fachausschuss Rundfunk/Fernsehen des Deutschen Journalistenverbandes (DJV)

1991 - 2008
Vorsitzende der TV-Jury des Axel Springer-Preises

1993 - 2008
Mitglied des Deutschen Komitees für UNICEF

1997 - 2008
Vorsitzende der Dr. Lea-Ackermann-Stiftung       

2003 - 2014
Mitglied, und ab 2007 stellvertretende Vorsitzende des Hochschulrates der Universität Hamburg

2008 - 2014
Stellvertretende Vorstandsvorsitzende UNICEF Deutschland

ab 2014

Komitee-Mitglied UNICEF Deutschland

seit 2013
Vize-Präsidentin „Der Übersee-Club Hamburg e. V.“

seit 2013
2.Vorsitzende Deutscher Akademikerinnenbund e. V.

seit 2013
Mentorin im Expertinnen-Programm UNICA der Universität Hamburg

seit 2015

Lehrbeauftrage an der Universität Paderborn in der Fakultät "Philosophie"

Stand: Mai 2015